SKODA OCTAVIA                           

Über

Leistung: 29,4 kW (40 PS), ab 1961: 30,9 kW (42 PS)  Bremsen. Trommelbremsen Länge/Breite/Höhe: 4065/1600/1430 mm Geschwindigkeit: 110-115km/h

Skoda Octavia

Im Januar 1959 beginnt die Ära des OCTAVIA, jedoch mit anfänglichen Schwierigkeiten. Der Großteil der Produktion bildete eine  sogenannte  “Mezotyp Karosserie” mit einem ovalen Frontteil und einem neuen Armaturenbrett, allerdings mit dem früheren Chassis mit Blatt-Feder vorne und hinten. Bis Ende Februar 1959 wurden ca. 3200 Stück dieses “Mezotyps” mit Front-Blattfeder hergestellt, erst dann lief die volle Produktion des Octavia und Octavia Super mit 40PS und 45PS, einem neu entwickelten Vorderachse, verstärkt und besser ausbalanciert Getriebewellen und einer überarbeiteten Federung an den Hinterachse an. Durch den Einbau dieser neuen Vorderachse war es nötig einige Änpassungen an der vorderen Karosserie vorzunehmen. Desweiteren wurde die Kraftübertragung der Bremsanlage verbessert. Octavia und Octavia Super hatten einige Veränderungen in der Karosserieform, mit einem ovalen Frontteil mit einem dünnen poliertem,senkrecht nach innen gewölbt Gitter. Das Frotteil trug in horizontaler Position einen massives Chrom-Emblem in der Mitte  mit dem geflügelten Pfeil. Die Deckel der Blinker bekamen eine neue zylindrische Form. Während die Prototypen in der Regel den Schriftzug"SKODA" oberhalb des Frontteils hatten, befand er sich bei den Serienfahrzeugen auf der Motorhaube. Der Octavia-Schriftzug erschien auf den vorderen Kotflügeln und rechts auf der Rückseite Karosserie. Die Rückleuchten wurden zweifarbig: in der oberen Hälfte der orangen die Bremsleuchte, an der roten Unterseite, das Blinklicht und das Rücklicht. Die Reflektoren sind  nicht Teil der Rückleuchten sondern waren senkrecht darunter positioniert. Der Octavia hatte von Anfang 1959 noch eine durchgehende Stoßstange wie bei den S440 und S445-Typen, vom Frühjahr 1959 an hatten jedoch alle Autos eine zweiteiligen Frontstoßstange, mit einer Klappe für das Kennzeichen. Darunter versteckt befindet sich die Öffnung für die Anlasserkurbel . Seit Sommer 1959 gab es asymmetrische Scheinwerfer. Beim Hersteller wurden im Jahr 1959 zehn Farbtönen angeboten: Elfenbein, hellgelb, hellblau, grün, türkis, Kaffee braun, dunkelrot und schwarz. Im Inneren des  ", Octavia und Octavia Super" war die größte Veränderung ein neues Armaturenbrett und  Lenkrad mit runden Hupenring. Der Octavia mit einem 1089 ccm-Motor erreichte  mit 15 Zoll Räder und Reifen 5,50-15 eine Geschwindigkeit 110 km/h, während das Modell Octavia Super mit einem 1221 ccm- Motor 115 km / h fuhr. Der Kraftstoffverbrauch dieser Modelle wurden mit einem  Wert von 7,7 Liter und 8,0 Liter Kraftstoff pro 100 km angegeben. Der Kraftstofftank von 30 l war hinter dem rechten Kotflügel und seine Einfüllstutzen mit einem abschließbaren Deckel blieb auf dem rechten hinteren Kotflügel. Die Gesamtproduktion von Skoda Fahrzeugen stieg im Jahr 1959 zum ersten Mal über 40 Tausend, von denen die meisten fast 27 Tausend Octavia und 9.500 Octavia Super waren. Anstelle der geplanten 40.100 Fahrzeuge verließen 40.335 Fahrzeuge die Fertigungsstraße in Mlada Boleslav. Ins Ausland wurden fast 15 Tausend  Fahrzeuge exportiert, die meisten - 2700 Stück nach Belgien. In die Deutsch Demokratischen Republik kamen insgesamt 2000 Stück, an die Bundesrepubik Deutschland wurden mehr als 1500 Stück verkauft, nach Finnland fast 1400 Stück. Mehr als Tausend Octavia und Octavia Super exportierte MOTOKOV 1959 nach Norwegen, Österreich und Polen. Den achten Rang der Exportländer hatte die USA mit 600 verkauften Fahrzeugen. Im Jahr 1959 hatte Skoda bereits eine Vertretung an der Westküste der Vereinigten Staaten, Verkäufer war Willy Witkin, deren Handelsunternehmen mit Sitz in Los Angeles, der bereits das dritte Jahr den Ostdeutschen WARTBURG importierte. Im März 1959 in Los Angeles zeigte  Auto Witkin zum ersten Mal die beiden Marken auf einem gemeinsamen Messestand. Auch erwähnenswert ist, dass im Jahr 1959 Venezuela die Top Ten der Exportländer  mit über 450 Fahrzeugen erreichte. Weiter Ländern führten die Skoda Tradition fort-Holland, Schweden, Portugal und Dänemark. Andere exotische Bestimmungsorte waren der Irak (160), Brasilien (130), Mexico (60), Kuba (60), sowie je 60 Fahrzeuge nach Mosambik, Guinea und Neuseeland.
Produktion: von 1959 bis 1964, 147769 Fahrzeuge Motor: wassergekühlter OHV-4-Zylinder Reihenmotor Hubraum: 1089ccm
Willy Witkin - Skoda in den USA