SKODA 1200/1201                           

Über

Škoda 1200/1201
Produktion: von 1952 bis 1961, 67.070 Fahrzeuge Motor: wassergekühlter OHV-4-Zylinder Reihenmotor Hubraum: 1221 ccm
Leistung: 36/45 PS, 26,5/33 kW bei 4000/4200 U/min Bremsen. Trommelbremsen Länge/Breite/Höhe: 4500/1680/1520 mm Geschwindigkeit: 105/120km/h
Im März 1952 zeigt SKODA auf dem Genfer Autosalon eine neue Limousiene, den Typ 1200. Der Wagen ist als Viertürer konzipeirt und komplett aus Stahl mit gefälligen runden Linien. Er ist der erste SKODA mit Pontonkarosserie. Später wird das Fahrzeug auch als fünftüriger Kombi und als dreitüriger Lieferwagen angeboten. Aufgrund der gesammelten Erfahrungen im Motorsport gab es im Jahr 1954 einige technische Verbesserungendie die in die Serienfertigung übernommen wurden. Die Produktion dieses Fahrzeugs lief 1956 aus. Bereits zwei Jahre zuvor erschien das Nachfolgemodell, der Skoda 1201. Der Skoda 1201 war ein Mittelklassewagen und kam im Jahr 1954 als Nachfolger des Skoda 1200 in das Unternehmensprogramm. Wie beim 1200 waren eine viertürige Limousine, ein fünftüriger Kombi ind ein dreitüriger Lieferwagen verfügbar. Neu dazu kam ein zweitüriger Pick- up. Zusammen mit dem Skoda 1200 wurden insgesamt 67.070 Fahrzeuge in den Werken Mlada Boleslav, Kvasiny, und Vrchlabi hergestellt. Die Produktion des Fahrzeugs lief im Jahr 1961 aus. Der im gleichen Jahr erschienene Nachfolger für den Kombi-, Lieferwagen-u. Pick-up-Version hieß Skoda 1202. Die Limousine bekam vorsret keinen Nachfolger.