SKODA 1101/1102 “Tudor”                           

Über

Škoda 1101/1102 “Tudor”
Produktion: von 1940 bis 1952, 67.000 Fahrzeuge Motor: wassergekühlter OHV-4-Zylinder Reihenmotor Hubraum: 1089 ccm
Leistung: 32 PS/23,5 kW bei 4600 U/min Bremsen. Trommelbremsen Länge/Breite/Höhe: 4050/1500/1500 mm Geschwindigkeit: 100km/h
Der zweitürige Kleinwagen Škoda 1101 Tudor wurde noch im Jahr 1940 herausgebracht. Der Wagen hatte noch den vorne und hinten gegabelten Skelettrahmen seines Vorgängers. Die neue Karosserie entsprach jedoch schon dem Stil der 40er-Jahre mit einem verchromten Kühlergrill und den in die Kotflügel eingebauten Scheinwerfern und erinnerten an die Karosserien der FORD-Limousinen aus Amerika. Der wassergekühlte Reihenmotor wurde vom Škoda Popular übernommen, das Getriebe war jedoch nun wieder direkt am Motor. Das Leergewicht belief sich auf 940 kg, der Radstand betrug 2485mm. Nach dem 2. Weltkrieg begann bei Škoda in geringem Maße wieder die Fertigung der Vorkriegsmodelle RAPID und POPULAR 995. Ab dem Jahr 1946 kam in großer Stückzahl der 1101 dazu. Dazu gab es als weiteres Modell ab dem Jahr 1948 den Škoda 1102 Tudor mit gleicher Motorisierung als Cabriolet oder Roadster. Von beiden Modellen zusammen wurden insgesamt 67.000 Einheiten produziert. Die Produktion beider Modelle wurde im Jahr 1952 eingestellt